Browsed by
Kategorie: News

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Beitrag zum Lesen.

Elternbrief

Elternbrief

Liebe Eltern,

wir befinden uns ab heute in der Grünen Phase.
Mir ist bewusst, dass dieses Hin und Her für uns alle aufreibend, anstrengend und manchmal unverständlich ist.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen allen bedanken. Wir sind sehr stolz darauf, dass die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Kindergarten,
in dieser schwierigen Zeit, bei uns so prima funktioniert.
Das ist nicht selbstverständlich und wir wissen das sehr zu schätzen.

Bitte beachten Sie in den Phasen Gelb und Grün die jeweiligen Regeln/Vorgaben/ Hinweise in unseren Hygieneplänen auf unserer Homepage.

Zum Hygieneplan Grüne Phase sei gesagt, dass wir die Außengruppe vorläufig nicht öffnen werden.
Das können wir uns, in Absprache mit dem Jugendamt, erlauben, da die Gruppe „Schmetterlinge“ noch nicht voll besetzt ist (18 von 24 Kindern) und deshalb nicht geteilt werden MUSS.
Durch diese Entscheidung gehen wir schnellen Gruppenschließungen,
wenn Erzieher ausfallen (Krankheit, Urlaub) aus dem Weg.
Denn bei nunmehr 3 (statt 4) gemischten Gruppen kommen auf jede Gruppe
3 Mitarbeiter (darunter unsere Hilfskraft). Diese Aufteilung der Erzieher behalten wir bis zum Jahresende bei, egal ob die Ampel auf GELB oder GRÜN stehen wird. Da bis Ende 2020 fast alle Kollegen noch Resturlaubstage nehmen müssen, bleiben immer 2 der 3 Kollegen in der jeweiligen Gruppe im Dienst.
Achtung! Es müssen IMMER 2 Erzieher in der Gruppe anwesend sein,
sollte eine® von den beiden dann auch noch ausfallen, MUSS die jeweilige Gruppe geschlossen werden, weil eine ausreichende Aufsicht und Betreuung der Kinder dann nicht mehr gewährleistet wäre.

Leider müssen aufgrund der Pandemie und der damit verbundenen Vorgaben, die Elternweihnachtsfeiern in den Gruppen ausfallen. Auch eine ursprünglich ersatzweise, geplante Adventsfeier für Kinder und Eltern, auf der Fahrzeugfläche, oder im Spielgarten, konnte nicht befürwortet werden. Das ist schade. Aber nicht umsonst werden um uns herum die Adventsmärkte abgesagt. Wir haben ja alle die gleichen Probleme.

Leider ist es deshalb so, dass Ihre Kinder schöne Weihnachtslieder und -gedichte lernen und sie diese Ihnen nicht, wie eigentlich üblich, vortragen können. Deshalb würde ich gern in den einzelnen Gruppen mit der Videokamera Aufnahmen machen. Ausschnitte aus dem Gruppenleben filmen. Tagesablauf, Waldtag und nicht zuletzt eine Aufnahme von weihnachtlichen Liedern und Gedichten. Gruppenintern. Das alles schön zu einem Video zusammen- geschnitten, mit Musik und Text hinterlegt, soll dann, liebe Eltern, Ihr Weihnachtsgeschenk von uns und dazu etwas „für die Ewigkeit“ sein.

Diese Aufnahmen(DVD`s) bekommen nur die Eltern der jeweiligen Gruppe, sonst keiner.
Um Ihr Kind für diese Idee aufnehmen zu dürfen, benötige ich Ihr Einverständnis und bitte um Ihre Unterschrift an den aushängenden Listen.

Weil wir nun dieses Jahr auch nicht mit den Kindern zu den Weihnachtsfeiern der Agrargenossenschaft oder der Volkssolidarität gehen und die Gäste dort nicht mit einem Weihnachtsprogramm erfreuen dürfen, wollten wir eigentlich ein Weihnachtsprogramm unter freiem Himmel, z.B. vor dem Tälermarkt, darbieten, um gerade die älteren Menschen des Dorfes zu erfreuen.

Ob diese Aktion im Dezember möglich sein wird, wage ich zu bezweifeln. Wir wären aber, wenn es die jeweilig gültige Verordnung dann zulässt, auch kurzfristig dazu bereit und würden mit Aushängen darauf aufmerksam machen.

Noch etwas: Der Kindergartenfotograf kann, wie vom Elternbeirat geplant, Ende November nicht in die Einrichtung kommen. Wir verschieben diese Aktion auf das nächste Frühjahr, wenn draußen fotografiert werden kann.

Der Jahresplan 2021 ist in Arbeit. Dieser gestaltet sich in diesem Jahr etwas schwieriger als sonst, weil keiner weiß, wie lange uns die Pandemie auch im nächsten Jahr begleiten wird.
Die Schließtage des Kindergartens hängen aus und sind auch auf unserer Homepage nachzulesen.

Ich werde leider, aufgrund einer notwendigen OP, bis Ende des Jahres, ausfallen, lenke aber weiterhin die Geschehnisse im Kindergarten und bin immer für sie erreichbar.

Bleiben Sie alle gesund.
Ihre Frau Nagel/ Goldi

Elternbrief als Download

Elternbrief zur grünen Phase

Elternbrief zur grünen Phase

Liebe Eltern,

die Corona-Pandemie hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Wir danken Ihnen an dieser Stelle nochmals herzlich, für Ihre Geduld und Ihr Verständnis bezüglich der vielen Einschränkungen in den letzten Monaten.
Wir hoffen alle, dass die Infektionszahlen niedrig bleiben und wir ab dem 31.08.2020 unseren Kindergarten im „Regelbetrieb mit präventivem Infektionsschutz“ für mindestens 10 Stunden öffnen dürfen. Wir öffnen für Sie 06.00 – 17.00 Uhr, also sogar eine Stunde länger. Wir brauchen Ihre Unterstützung, um in dieser Stufe des Regelbetriebs bleiben zu können. Bitte helfen Sie uns, die folgenden Maßnahmen zum vorbeugenden Infektionsschutz umzusetzen:

  • Bitte tragen Sie beim Betreten des KiGa- Geländes und unseres Kindergartens unbedingt den Mund-Nasen-Schutz.
  • Halten Sie bitte auf unserem KiGa- Gelände den Mindestabstand zu anderen Personen ein und achten Sie bitte auf die Abgrenzungen im Freigelände.
  • Planen Sie nun bitte beim Bringen und Abholen Ihres Kindes etwas mehr Zeit ein, denn es dürfen sich nur eine begrenzte Anzahl von Personen in den Garderoben aufhalten (Schmetterlinge 6, Sonnenkinder 2, Dachspatzen oben 2).
  • Bitte nutzen Sie nun wieder die Gruppenklingeln und haben Sie Verständnis, wenn Sie dazu aufgefordert werden, zu warten.
  • Bitte halten Sie sich so kurzweilig, wie nur möglich, in den Garderobenräumen auf, damit für andere Eltern keine langen Wartezeiten entstehen und betreten Sie KEINE anderen Räume unseres Kindergartens.
  • Für Informationen an die Erzieher nutzen Sie bitte die Elternpostwand.
  • Tür- und Angel- Gespräche sind leider nur sehr begrenzt möglich, vereinbaren Siebei Bedarf ein Gespräch mit den Erziehern oder rufen Sie uns an.
  • Es gilt das Betretungsverbot bei erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung (Aushang).
  • Es gilt weiterhin das Betretungsverbot bei Rückkehr aus Risikogebieten nachaktueller Festlegung des Robert-Koch-Instituts.

Vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport wurde in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie ein 3-Stufenkonzept erarbeitet (nachzulesen auch auf unserer Homepage www.tälerspatzen.de, Anhang am Hygieneplan) Dieses Stufenkonzept ermöglicht lokal und flexibel auf das jeweilige Geschehen in unserem Kindergarten und in der Region zu reagieren und geeignete Maßnahmen umzusetzen.

Wir haben den Hygieneplan unserer Einrichtung diesen Vorgaben angepasst/ aktualisiert und bitten Sie, das aktuelle Elternbelehrungsblatt im Kindergarten (wird ab 31.08.2020 an Sie ausgegeben) zeitnah zu unterzeichnen.

Unsere diesjährigen Elternabende finden zu einem späteren Zeitpunkt statt. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben

Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Start in ein neues Kindergartenjahr! Sollten Sie Rückfragen haben, steht Ihnen die KiGa- Leitung gern zur Verfügung.

Mit herzlichem Gruß,
Goldtraud Nagel, Leiterin AWO Naturkindergarten „Tälerspatzen“

Eingeschränkter Regelbetrieb

Eingeschränkter Regelbetrieb

Schließzeiten / Urlaub

Liebe Eltern,

eine Erzieherin hat ihren Urlaub in den letzten beiden Wochen bereits genommen, in den kommenden Wochen würden auch die anderen acht Erzieherinnen und Erzieher Urlaub nehmen. Dadurch, dass wir im Erzieherteam unsere ursprünglich geplanten Urlaubstage für Sie und Ihre Kinder verlegt haben und ich nun die Urlaubszeiten der Kolleginnen/des Kollegen in ALLEN Gruppen übernehmen werde, ergibt sich für Sie (bis Ende des Schuljahres) nun Folgendes:

In der Gruppe Schmetterlinge werden die Kinder weiter durchgehend betreut.

Bei den Sonnenkindern wird es KEIN Wechselmodell geben. Auch hier erfolgt eine durchgehende Betreuung für alle Kinder. AUßER!!!! Am 14.7.2020. An diesem Tag muss ich an einer Tagung teilnehmen, weil es da um den Wiedereinstieg in den Regelbetrieb gehen wird. Also: Am 14.Juli ist die Gruppe Sonnenkinder leider geschlossen.

Bei den Dachspatzen und Naturkinder werden wir nicht zwei, sondern „nur“ eine Schließwoche haben. Und zwar vom 17.8.-21.8.2020, denn da kann ich die Urlaubsvertretung nicht übernehmen, weil ich in dieser Woche Ostsee gebucht habe.  Ich hoffe, liebe Eltern, Sie können die eine Woche überbrücken.

🙏

Wir haben alles Menschenmögliche getan und sind für Sie und Ihre Kinder wirklich viele Kompromisse eingegangenen. Dafür danke ich auch meinem Team.
Das sind wirklich tolle Menschen.

☺

Mal ehrlich….Es gibt nicht viele Erzieher, die ihren geplanten Urlaub für die Eltern und Kinder ihres Kindergartens verschieben (und gruppenweise zusammenlegen) oder gar nicht erst nehmen… Das sehen Sie sicher genau so. Nun hoffen wir alle, dass keiner krank wird, denn dann muss es wirklich Gruppenschließungen geben. Das ist aber nicht planbar.

Ich wünsche uns allen, dass wir die (auch für uns) schwieriger Zeit gut und gesund überstehen und dass wirklich am 1.9.2020 alles wieder „normal “ sein kann. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Ihre Frau Nagel (Eure Goldi)           14.06.2020

ab 02.06.2020 können alle unsere angemeldeten Kinder wieder in unseren Kindergarten kommen. Bitte dazu das Belehrungsformular ausfüllen und am 1. Tag mitbringen! Das Formular könnt ihr euch unter dem Bild herunterladen und ausdrucken.

Hier könnt Ihr den Hygieneplan abrufen

1. Platz beim Köstritzer WebAward 2019

1. Platz beim Köstritzer WebAward 2019

Beim Köstritzer WebAward haben wir den 1. Platz für die beste Internetseite (Kategorie: Vereine) gewonnen. Vielen Dank das Ihr so fleißig für uns abgestimmt habt. Das Preisgeld kommt natürlich den Kindern der Kita Zugute.

Vielen Dank auch an den Kötzritzer Unternehmerverein.

Die Vereins-Sieger vom Förderverein Kindergarten Tälerspatzen Ottendorf (von links) Franziska Tyrasa, Marlen Walther, Franziska Vogel, Kitachefin Goldtraud Nagel und Chris Nagel, der bei der Realisierung half. 

Foto: Peter Michaelis / 30.01.2020

Weihnachtsgrüße

Das gesamte Team des Naturkindergartens „Tälerspatzen“ wünscht Ihnen und Ihren Familien von ganzem Herzen alles Liebe und Gute, beruflich, wie im privaten Leben immer Kraft für alle großen und kleinen Herausforderungen des Lebens, vor allem aber Gesundheit und Freude.

Weihnachtsgrüße Förderverein

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Eltern, Großeltern und Freunde der KiTa „Tälerspatzen“, das Jahr ging viel zu schnell vorüber. Bald streift der Weihnachtsmann durch die Straßen und schaut durch festlich geschmückte Fenster zu uns herein und die wohl-verdienten Weihnachtsferien sind an der Reihe, in denen wir wieder Kraft und Energie für das neue Jahr sammeln möchten.

Mit diesem Weihnachtsgruß möchten wir uns für Eure Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr recht herzlich bedanken.
Wir wünschen Euch und Euren Familien besinnliche Festtage und ein
besonders schönes Weihnachtsfest mit viel Raum und Zeit für Euch und für
besinnliche Gedanken. Für das neue Jahr wünschen wir Euch Gesundheit und Glück!
Herzliche Grüße

Marlen Walther

-Vereinsvorstand-
Förderverein der KiTa „Tälerspatzen“ e.V.

Jahresprojekt 2020

Liebe Eltern,

eine Wildkräuterwanderung mit Kindern bringt dem Nachwuchs die Natur auf ganz besondere Weise näher.

Dass wir viel in die Natur gehen, Tiere beobachten, oder aus Pflanzen und Kräutern Produkte herstellen und diese auch verzehren, ist allen bekannt, die sich für uns und somit auch für unser Konzept entschieden haben.

Nun machen wir im Jahr 2020 aber den Verzehr von Pflanzen/ Kräutern/ Früchten aus unserer Natur zum Jahresprojekt und widmen uns diesem Thema noch genauer, weil es uns wichtig ist, dass Kinder schon frühzeitig erfahren, dass man im Leben bei leichten Erkrankungen nicht immer zu Medikamenten greifen muss, dass man mit Kräutern, Pflanzen oder Früchten viel für seine Gesundheit bewirken kann, oder dass man nicht immer nur im Supermarkt  behandelte Lebensmittel erwerben muss, wenn uns unsere Natur so viele Alternativen bietet.

Wir versichern Ihnen hiermit, dass wir unser Jahresprojekt „ Wir gehen raus, in die Natur! Unsere Natur ist essbar!“ nach bestem Wissen und Gewissen umsetzen und die Kinder keiner Gefahr aussetzen werden, denn wir Erzieher/ innen sind natürlich immer und zu jedem Zeitpunkt daran interessiert, dass es den uns anvertrauten Kindern gut geht.

Uns ist es wichtig, dass Sie über unser neues Jahresprojekt informiert und mit der Umsetzung einverstanden sind.  Sollte das nicht so sein, dann melden sie sich bitte bis zum 15.01.2020 bei der Kita- Leiterin, denn in diesem Fall würden wir Ihr Kind an den Waldausflügen,- exkursionen nicht  teilhaben lassen und es an unseren Waldtagen anderweitig betreuen.

Mit freundlichen Grüßen,

G. Nagel

Auswertung Elternbefragung 2019

Liebe Eltern!
Auf diesem Weg möchte ich mich herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit und Ihre Unterstützung im Jahr 2019 bedanken. Ich bedanke mich auch dafür, dass sie an unserer online- Elternbefragung teilnahmen, uns damit Anerkennung, Anregungen, Empfehlungen, aber auch Kritik gaben. Ich möchte in diesem Brief stichpunktartig auf die Auswertung der Elternbefragung eingehen:
 Teilnahme: 22 Personen von z.Z. insgesamt 54 anwesenden Kindern
 ausschlaggebend, sich für uns zu entscheiden, waren hauptsächlich:
Wohnortnähe, unser guter Ruf und unser Konzept
 aufmerksam wurden Sie auf uns größtenteils durch Nachbarn, Bekannte, Freunde,
andere Eltern und durch das Internet
 100% der Kinder fühlen sich bei uns wohl
 100% der Eltern geben ihr Kind mit einem guten Gefühl bei uns ab
 100 % für: ausreichend Zeit für Aufenthalte im Freien und in der Natur und für
unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten
 50- 95 % für: genügend Zeit zum Spielen, Eigenbeteiligung/ Mitbestimmung der
Kinder, Entwicklung der Selbstständigkeit/ sozialer Kompetenzen, ausreichend in
der Natur, Vorbereitung auf die Schule
 Gesamtbewertung der Wirkung unserer Einrichtung nach Außen hin auf Sie: 1,6
 mit der Gesamtnote 1,3 schnitten wir Erzieher in den Rubriken Freundlichkeit,
Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Aufmerksamkeit, Zugewandtheit und
Fürsorglichkeit ab
 Gesamtnote 1,5 in den Rubriken Eingewöhnung, Abhol- und Bringsituation,
Ruhezeiten/ bzw Schlafen, Erreichbarkeit am Telefon
 Gesamtnote 1,2 bei der Frage, ob Sie sich zum pädagogischen Ansatz ausreichend
informiert fühlen
 Gesamtnote 1,5 auf Nachfragen zur Zufriedenheit im Bezug auf:
Vermittlung von Informationen, vereinbarte Elterngespräche, Gespräche beim
Bringen& Abholen, Elternmitarbeit, Elternabende, Konzept, Umgang des Teams
mit Beschwerde und Kritik, Wertschätzung Ihrer Person seitens der Erzieher,
Kompetenz der Erzieher als motivierte Ansprechpartner, jährliche Entwicklungs-
gespräche, Portfolioarbeit
 Gesamtnote 1,5 in der Bewertung der Zusammenarbeit Kindergarten- Eltern
 Gesamtbewertung 1,4 zur Einschätzung der gesamten Rahmenbedingungen
unseres Hauses
 Mit 1,2 schnitten wir in den Fragen zur Verpflegung ab

 Gesamtbewertung unseres Kindergartens: Note 1,4

Ihre Anmerkungen/ unsere Antworten
 zu viele Kinder in der „Sonnenkindergarderobe“ beim An- und Ausziehen-
die Gruppe wird getrennt, wenn das personell möglich ist
 keine Optionen zum Mittagschlaf- das ist so nicht richtig, denn wir haben seit
Jahren ein Konzept für Kinder, die nicht schlafen KÖNNEN. Es wäre schön, wenn
sich die Eltern, die dieses Thema ansprachen, mit uns in Verbindung setzen
 zu wenig Spielgartennutzung und die Kinder dürfen nicht alles benutzen-
die Gartennutzung werden wir ausweiten, aber die Nutzung der Geräte ist aus
Sicherheitsgründen altersspezifisch
 feste Termine für Entwicklungsgespräche ( Initiative soll vom Kindergarten aus gehen) – das wird ab 2020 so sein
 mehr Selbstbestimmung der Kinder (Wünsche, was gemacht werden soll)
fördern- werden wir intensivieren, z.B. durch Kinderkonferenzen
 Vorbereitung der Kinder auf die Schule- im Tagesablauf, aber auch weiterhin
durch das Zusatzangebot Vorschule (1x wöchentlich)
 mehr spielen lassen, weniger Angebote- deshalb es wird nur noch die
Nachmittagangebote Tanzen und Kinderbibliothek geben. Quigong, Kinderatelier,
Forscherecke, Kinderwerkstatt und Frühenglisch fallen ab 2020 an den
Nachmittagen weg und werden situativ im Tagesablauf durchgeführt, sobald die
Kinder das wünschen
 Transparenz von Lerninhalten in der Vorschule- Bitte an die Pinnwand der
„Schmetterlinge“ schauen, denn da hängen die Lerninhalte immer aus
 Kinder werden beim Bringen oft nicht an der Tür abgeholt- wir werden
mehr darauf achten. Einschränkungen kann es jedoch weiterhin geben, wenn Sie
Ihr Kind während der Frühstückszeit oder inmitten des pädagogischen Angebotes
bringen
 teilweise zu viele Kinder in den Räumen- die Kinderzahl in den Räumen wird
uns nach gesetzlichen Grundlagen vorgegeben. Wir „halbieren“ aber die
Schmetterlinge an den Vormittagen, um den Kindern mehr Freiräume zugewähren
und um individueller auf sie eingehen zu können
 Portfolio- ist immer und jederzeit vom Kind selbst und von den eigenen Eltern
einsehbar
 mehr Personal- wird in der jährlichen Bedarfsplanung nach vorliegenden
Neuanmeldungen und anwesenden Kindern errechnet. Nur zur Info: Wir sind
bestens und ausreichend besetzt. Engpässe entstehen ( wie überall)nur in Krank-,
bzw. Urlaubszeiten und nicht zuletzt, weil unser Kindergarten 12 Stunden geöffnet
hat
 andere, ganztägige Betreuung der Kinder von schichtabhängigen Eltern-
sprechen Sie uns bitte an
 längerfristige Informationen zu allen Terminen- der Jahresplan hängt immer
bereits im November für das Folgejahr an der Pinnwand aus und ist außerdem auf
der Homepage zu lesen
 Einbindung der Eltern auf Einschulung/ bzw Rückstellung ist unklar-
wenden Sie sich bitte an die Leiterin
 Speiseplan schon Freitag für kommende Woche aushängen- machen wir
 nicht wissen, welche Getränke bei uns gereicht werden- steht seit Jahren
an der Küchentür, neben dem Speiseplan

 Wunsch zur Vollverpflegung – wurde vor Jahren schon mal geprüft und aus
Kostengründen abgelehnt. Ich werde aber dieses Thema im Elternbeirat noch
einmal zum Thema machen
 Bitte um Elterngespräche nach der Eingewöhnung und nach
Gruppenwechsel- werden wir 2020 durchführen
 Homepage- wurde aktualisiert (verantwortlich: G.Nagel/ F.Tyrasa)
www.tälerspatzen.de

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gern an mich.
G. Nagel
Leiterinn