Browsed by
Autor: Administrator

1. Platz beim Köstritzer WebAward 2019

1. Platz beim Köstritzer WebAward 2019

Beim Köstritzer WebAward haben wir den 1. Platz für die beste Internetseite (Kategorie: Vereine) gewonnen. Vielen Dank das Ihr so fleißig für uns abgestimmt habt. Das Preisgeld kommt natürlich den Kindern der Kita Zugute.

Vielen Dank auch an den Kötzritzer Unternehmerverein.

Die Vereins-Sieger vom Förderverein Kindergarten Tälerspatzen Ottendorf (von links) Franziska Tyrasa, Marlen Walther, Franziska Vogel, Kitachefin Goldtraud Nagel und Chris Nagel, der bei der Realisierung half. 

Foto: Peter Michaelis / 30.01.2020

Nachlese

Nachlese

Tälerweihnachtsmarkt 2019

Auch 2019 organisierten wir wieder zusammen mit dem Schulförderverein Tälerschule Ottendorf und dem Feuerwehrverein Ottendorf den Tälerweihnachtsmarkt.

Wir verkauften Zuckerwatte, Kinderpunsch, Plätzchen, Honig und handgemachte Deko. Alle Einnahmen kommen den Kindern der Kita Tälerspatzen zugute.

Wir möchten uns bei allen Helfern und bei den vielen Gästen recht herzlich bedanken, die den 7. Tälerweihnachtsmarkt an der Tälerschule Ottendorf zu einem Erfolg werden ließen.

weitere Bilder findet Ihr hier: 

Weihnachtlicher Schmuck für Ottendorfer Tälerspatzen

Wie schon 2018 so ist auch in diesem Jahr die Awo-Kita in Ottendorf von Eltern und Großeltern weihnachtlich geschmückt worden.
Für strahlende und überraschte Gesichter im Awo-Kindergarten „Tälerspatzen“ in Ottendorf sorgten kürzlich acht Muttis und zwei Omas. Wie schon im vergangenen Jahr so ist auch 2019 auf Initiative des Elternbeirates des Kindergartens die Einrichtung weihnachtlich geschmückt worden. So dekorierten einige Eltern die Fichten vor der Einrichtung mit Geschenken, fertigten Kränze für Türen, Tore und Fenster an und schmückten den Eingangsbereich.

Lisa Gäbler (links) und Janine Henke (rechts) gehörten zum fleißigen Team, das kürzlich die gesamte Außenanlage des Ottendorfer Awo-Kindergartens „Tälerspatzen“ weihnachtlich schmückte. Kita-Leiterin Goltraud Nagel (Mitte) freute sich über die tolle Dekoration.

Kartoffelwochen in unserem Kindergarten 2019

Wie in jedem Jahr war der Höhepunkt unserer Kartoffelwochen für die Kinder das Kartoffellesen. Mit dem Traktor ging es wieder aufs Feld hinaus, wo schon viele der kleinen und großen Knollen auf sie warteten.

In kleinen Eimerchen und Körbchen wurde gesammelt. Wo die Erde etwas fester war, gab es natürlich fleißige Helfer, die die Erde auflockerten. So war es für die Kinder ein Vergnügen, ihre Behälter und die großen Kartoffelsäcke,  immer wieder zu füllen. Schließlich wussten sie ja auch, dass unsere Frau Fuchs in der Kita leckere Sachen daraus zubereiten wird. Und natürlich durften die Kinder wieder das letzte gefüllte Körbchen oder Eimerchen mit nach Hause nehmen.

Wir bedanken uns bei Herrn Schwoch, der uns mit seinem Traktor zur Ernte fuhr und natürlich bei der AG Ottendorf, durch die das alles überhaupt erst möglich ist und speziell bei Herrn Spiegeler für die Organisation.

G.Nagel

Fasching

Februar 2018: Eineborner Narren spenden 300€ für die Ottendorfer Kita 

VIELEN DANK !

—————————————————————————–

Unser 7. Maibaumsetzen 2017

Es waren bewegende Momente, als unsere Kinder an dem sonnigen Morgen mit einem wunderschönen, bunt geschmückten Maibaum aus dem Wald in dem Kindergarten eintrafen. Familie Winkler hatte eigens hierfür den Baum gesponsert und übernahm den Transport mit Ihrem „Esel“.

Enrico Wollmann, der unserem Kindergarten sehr verbundene Jäger aus Ottendorf, hatte sich zusammen mit Familie Winkler und dem Kita-Team wieder sehr viel Mühe gegeben, schon den Akt des Maibaum-Einholens für die Kinder und Erzieherinnen als ein faszinierendes und einprägsames Erlebnis zu gestalten.

Um 15.00 Uhr war es dann soweit – die Feierlichkeiten konnten beginnen. Allen voran Frau Nagel, die taktvoll die Trommel schlug, marschierten die kleinen Tälerspatzen Hand in Hand mit ihren Erzieherinnen zum eigentlichen Höhepunkt des Maibaumsetzens auf. Im Anschluss traten unsere „Tanzenden Spatzen“ auf.

Nach den Begrüßungs- und Dankesworten unserer Vereinsvorsitzenden hatten unsere künftigen Schulanfänger in ihren blauen Schürzen nun die ehrenvolle Aufgabe, mit vereinten Kräften vor den Augen der zahlreich erschienenen Eltern, Geschwister und Großeltern die würdevolle Fichte zu stemmen. Unser Setzmeister sorgte gemeinsam mit dem assistierenden Enrico Baumann dafür, dass keines der Kinder zu Schaden kam und gab den Kleinen fachkundige Hilfestellung beim Aufstellen des  Baumes. Ein paar Hübe später glitt der Stamm in die vorbereitete Bodenöffnung. Es war geschafft! Voller Stolz blickten die Kinder hinauf zu Krone, Kranz und die im Winde wehenden bunten Bänder.

—————————————————————————–

26.09.2016 Feuerwehr und Feuerwehrverein danken Tälerspatzen mit einer Spende in Höhe von 300 Euro

—————————————————————————–

Montag 25.01.2016 Verleihung Internetpreis

In der Kategorie „Vereine“ hat unsere Internetseite den 1. Platz belegt. Wir freuen uns riesig.

Vielen Dank an alle die für uns gestimmt und uns die Daumen gedrückt haben.

Herzlichen Dank an S. Segieth und G. Nagel für die Erstellung der Internetseite und Füllung mit Inhalten.

Außerdem bedanken wir uns beim Köstritzer Unternehmensvereins und Chemiewerk Bad Köstritz für die Spende von 150 Euro.

—————————————————————————–

 Neue Wechselsprechanlage

Spende für neue Klingelanlage

Unsere Kita- Hausklingel ist schon recht veraltet und „steigt immer mal wieder aus“.

Zudem klingelt es nach 8.15 Uhr nur im Gruppenraum, in der oberen Etage. Drücken die Erzieherinnen auf den Türöffner können sie nie wissen, wer unsere Kita betritt, denn sie dürfen ihre Aufsichtspflicht nicht verletzen, um nachzusehen.

In der heutigen Zeit ist es aber wichtiger denn je, unsere Kinder vor Gefahren zu bewahren. Darunter zählt auch, dass ungebetene Gäste in unserer Einrichtung nichts zu suchen haben. Eine Wechselsprechanlage für jeden Gruppenraum und für das Leitungsbüro, könnte uns da natürlich mehr Sicherheit geben. Man kann so vom Gruppenraum aus nachfragen, wer an der Haustür steht.

Diese gewünschte Wechselsprechanlage sollte auf Wunsch der Leiterin über Spendengelder finanziert werden, um die Gemeinde etwas zu entlasten, die sich in diesem Jahr bereits die Aufrüstung der gesamten Kita- Elektronanlage zur finanziellen Aufgabe gemacht hat.

Freut euch mit uns!!! Wir haben zwei großzügige Spender gefunden.

Herr Alexander Rupprecht und Herr Michael Winter spendeten die gesamte Geldsumme (1.500,00 €) für die ersehnte Kita- Wechselsprechanlage.

Wir danken den beiden ganz herzlich.

——————————————————————————-

Unser Waldtag mit dem Landrat

Bei einem Kita- Besuch des Landrates im Jahr 2012 war dieser so von unserer Einrichtung und unserem Konzept begeistert, dass er schon damals den Wunsch äußerte, einen Waldtag mit erleben zu dürfen. An einem Freitag, war es dann so weit.

Er brachte ein Geschenk mit (grünes Wurfzelt) und begleitete unsere „Schmetterlinge“ in den Mooswald. Dorf erlebte er, wie die Kinder unterwegs die Bäume bestimmten, essbare Wiesenkräuter sammelten und diese im Wald zu einem leckeren Kräuterquark anrührten, um diesen mit Gemüsesticks zu verzehren. Er baute mit den Kindern Buden, spielte und unterhielt sich mit ihnen.

Das Mittagessen ließen wir uns von Fam. Dämmrich, Gasthaus „Zum Löwen“, Kleinebersdorf, an unseren Bauwagen bringen. Herr Heller meinte zum Abschied:„ Dieser schöne Waldtag mit euch hat mir sehr gut getan. Den werde ich nie vergessen. Ihr seid ein toller Kindergarten.“

K

Weihnachtsgrüße

Das gesamte Team des Naturkindergartens „Tälerspatzen“ wünscht Ihnen und Ihren Familien von ganzem Herzen alles Liebe und Gute, beruflich, wie im privaten Leben immer Kraft für alle großen und kleinen Herausforderungen des Lebens, vor allem aber Gesundheit und Freude.

Weihnachtsgrüße Förderverein

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Eltern, Großeltern und Freunde der KiTa „Tälerspatzen“, das Jahr ging viel zu schnell vorüber. Bald streift der Weihnachtsmann durch die Straßen und schaut durch festlich geschmückte Fenster zu uns herein und die wohl-verdienten Weihnachtsferien sind an der Reihe, in denen wir wieder Kraft und Energie für das neue Jahr sammeln möchten.

Mit diesem Weihnachtsgruß möchten wir uns für Eure Unterstützung und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr recht herzlich bedanken.
Wir wünschen Euch und Euren Familien besinnliche Festtage und ein
besonders schönes Weihnachtsfest mit viel Raum und Zeit für Euch und für
besinnliche Gedanken. Für das neue Jahr wünschen wir Euch Gesundheit und Glück!
Herzliche Grüße

Marlen Walther

-Vereinsvorstand-
Förderverein der KiTa „Tälerspatzen“ e.V.

Jahresprojekt 2020

Liebe Eltern,

eine Wildkräuterwanderung mit Kindern bringt dem Nachwuchs die Natur auf ganz besondere Weise näher.

Dass wir viel in die Natur gehen, Tiere beobachten, oder aus Pflanzen und Kräutern Produkte herstellen und diese auch verzehren, ist allen bekannt, die sich für uns und somit auch für unser Konzept entschieden haben.

Nun machen wir im Jahr 2020 aber den Verzehr von Pflanzen/ Kräutern/ Früchten aus unserer Natur zum Jahresprojekt und widmen uns diesem Thema noch genauer, weil es uns wichtig ist, dass Kinder schon frühzeitig erfahren, dass man im Leben bei leichten Erkrankungen nicht immer zu Medikamenten greifen muss, dass man mit Kräutern, Pflanzen oder Früchten viel für seine Gesundheit bewirken kann, oder dass man nicht immer nur im Supermarkt  behandelte Lebensmittel erwerben muss, wenn uns unsere Natur so viele Alternativen bietet.

Wir versichern Ihnen hiermit, dass wir unser Jahresprojekt „ Wir gehen raus, in die Natur! Unsere Natur ist essbar!“ nach bestem Wissen und Gewissen umsetzen und die Kinder keiner Gefahr aussetzen werden, denn wir Erzieher/ innen sind natürlich immer und zu jedem Zeitpunkt daran interessiert, dass es den uns anvertrauten Kindern gut geht.

Uns ist es wichtig, dass Sie über unser neues Jahresprojekt informiert und mit der Umsetzung einverstanden sind.  Sollte das nicht so sein, dann melden sie sich bitte bis zum 15.01.2020 bei der Kita- Leiterin, denn in diesem Fall würden wir Ihr Kind an den Waldausflügen,- exkursionen nicht  teilhaben lassen und es an unseren Waldtagen anderweitig betreuen.

Mit freundlichen Grüßen,

G. Nagel

Auswertung Elternbefragung 2019

Liebe Eltern!
Auf diesem Weg möchte ich mich herzlich bei Ihnen für die gute Zusammenarbeit und Ihre Unterstützung im Jahr 2019 bedanken. Ich bedanke mich auch dafür, dass sie an unserer online- Elternbefragung teilnahmen, uns damit Anerkennung, Anregungen, Empfehlungen, aber auch Kritik gaben. Ich möchte in diesem Brief stichpunktartig auf die Auswertung der Elternbefragung eingehen:
 Teilnahme: 22 Personen von z.Z. insgesamt 54 anwesenden Kindern
 ausschlaggebend, sich für uns zu entscheiden, waren hauptsächlich:
Wohnortnähe, unser guter Ruf und unser Konzept
 aufmerksam wurden Sie auf uns größtenteils durch Nachbarn, Bekannte, Freunde,
andere Eltern und durch das Internet
 100% der Kinder fühlen sich bei uns wohl
 100% der Eltern geben ihr Kind mit einem guten Gefühl bei uns ab
 100 % für: ausreichend Zeit für Aufenthalte im Freien und in der Natur und für
unterschiedliche Bewegungsmöglichkeiten
 50- 95 % für: genügend Zeit zum Spielen, Eigenbeteiligung/ Mitbestimmung der
Kinder, Entwicklung der Selbstständigkeit/ sozialer Kompetenzen, ausreichend in
der Natur, Vorbereitung auf die Schule
 Gesamtbewertung der Wirkung unserer Einrichtung nach Außen hin auf Sie: 1,6
 mit der Gesamtnote 1,3 schnitten wir Erzieher in den Rubriken Freundlichkeit,
Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Aufmerksamkeit, Zugewandtheit und
Fürsorglichkeit ab
 Gesamtnote 1,5 in den Rubriken Eingewöhnung, Abhol- und Bringsituation,
Ruhezeiten/ bzw Schlafen, Erreichbarkeit am Telefon
 Gesamtnote 1,2 bei der Frage, ob Sie sich zum pädagogischen Ansatz ausreichend
informiert fühlen
 Gesamtnote 1,5 auf Nachfragen zur Zufriedenheit im Bezug auf:
Vermittlung von Informationen, vereinbarte Elterngespräche, Gespräche beim
Bringen& Abholen, Elternmitarbeit, Elternabende, Konzept, Umgang des Teams
mit Beschwerde und Kritik, Wertschätzung Ihrer Person seitens der Erzieher,
Kompetenz der Erzieher als motivierte Ansprechpartner, jährliche Entwicklungs-
gespräche, Portfolioarbeit
 Gesamtnote 1,5 in der Bewertung der Zusammenarbeit Kindergarten- Eltern
 Gesamtbewertung 1,4 zur Einschätzung der gesamten Rahmenbedingungen
unseres Hauses
 Mit 1,2 schnitten wir in den Fragen zur Verpflegung ab

 Gesamtbewertung unseres Kindergartens: Note 1,4

Ihre Anmerkungen/ unsere Antworten
 zu viele Kinder in der „Sonnenkindergarderobe“ beim An- und Ausziehen-
die Gruppe wird getrennt, wenn das personell möglich ist
 keine Optionen zum Mittagschlaf- das ist so nicht richtig, denn wir haben seit
Jahren ein Konzept für Kinder, die nicht schlafen KÖNNEN. Es wäre schön, wenn
sich die Eltern, die dieses Thema ansprachen, mit uns in Verbindung setzen
 zu wenig Spielgartennutzung und die Kinder dürfen nicht alles benutzen-
die Gartennutzung werden wir ausweiten, aber die Nutzung der Geräte ist aus
Sicherheitsgründen altersspezifisch
 feste Termine für Entwicklungsgespräche ( Initiative soll vom Kindergarten aus gehen) – das wird ab 2020 so sein
 mehr Selbstbestimmung der Kinder (Wünsche, was gemacht werden soll)
fördern- werden wir intensivieren, z.B. durch Kinderkonferenzen
 Vorbereitung der Kinder auf die Schule- im Tagesablauf, aber auch weiterhin
durch das Zusatzangebot Vorschule (1x wöchentlich)
 mehr spielen lassen, weniger Angebote- deshalb es wird nur noch die
Nachmittagangebote Tanzen und Kinderbibliothek geben. Quigong, Kinderatelier,
Forscherecke, Kinderwerkstatt und Frühenglisch fallen ab 2020 an den
Nachmittagen weg und werden situativ im Tagesablauf durchgeführt, sobald die
Kinder das wünschen
 Transparenz von Lerninhalten in der Vorschule- Bitte an die Pinnwand der
„Schmetterlinge“ schauen, denn da hängen die Lerninhalte immer aus
 Kinder werden beim Bringen oft nicht an der Tür abgeholt- wir werden
mehr darauf achten. Einschränkungen kann es jedoch weiterhin geben, wenn Sie
Ihr Kind während der Frühstückszeit oder inmitten des pädagogischen Angebotes
bringen
 teilweise zu viele Kinder in den Räumen- die Kinderzahl in den Räumen wird
uns nach gesetzlichen Grundlagen vorgegeben. Wir „halbieren“ aber die
Schmetterlinge an den Vormittagen, um den Kindern mehr Freiräume zugewähren
und um individueller auf sie eingehen zu können
 Portfolio- ist immer und jederzeit vom Kind selbst und von den eigenen Eltern
einsehbar
 mehr Personal- wird in der jährlichen Bedarfsplanung nach vorliegenden
Neuanmeldungen und anwesenden Kindern errechnet. Nur zur Info: Wir sind
bestens und ausreichend besetzt. Engpässe entstehen ( wie überall)nur in Krank-,
bzw. Urlaubszeiten und nicht zuletzt, weil unser Kindergarten 12 Stunden geöffnet
hat
 andere, ganztägige Betreuung der Kinder von schichtabhängigen Eltern-
sprechen Sie uns bitte an
 längerfristige Informationen zu allen Terminen- der Jahresplan hängt immer
bereits im November für das Folgejahr an der Pinnwand aus und ist außerdem auf
der Homepage zu lesen
 Einbindung der Eltern auf Einschulung/ bzw Rückstellung ist unklar-
wenden Sie sich bitte an die Leiterin
 Speiseplan schon Freitag für kommende Woche aushängen- machen wir
 nicht wissen, welche Getränke bei uns gereicht werden- steht seit Jahren
an der Küchentür, neben dem Speiseplan

 Wunsch zur Vollverpflegung – wurde vor Jahren schon mal geprüft und aus
Kostengründen abgelehnt. Ich werde aber dieses Thema im Elternbeirat noch
einmal zum Thema machen
 Bitte um Elterngespräche nach der Eingewöhnung und nach
Gruppenwechsel- werden wir 2020 durchführen
 Homepage- wurde aktualisiert (verantwortlich: G.Nagel/ F.Tyrasa)
www.tälerspatzen.de

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gern an mich.
G. Nagel
Leiterinn

80 Jahre Kindergarten (1940-2020)

80 Jahre Kindergarten (1940-2020)

80 Jahre Kindergarten in Ottendorf
Unsere Festwochen: 15.06.- 26.06.2020

 Spielzeugausstellung in der Kinderwerkstatt  Fotogalerie und Schautafel / Rückblick auf die letzten 80 Jahre  Ausstellung Vogel- Wettbewerb (Familienwettbewerb)

1.Woche:
Montag, 15.06.20:
Ab heute, bis Donnerstag, d. 25.06., startet der Familienwettbewerb: „Bei uns, im Tälerspatzenheim, ziehn nun schräge Vögel ein“ . Wer bastelt den schönsten Spatz?

Auftakt der Festwoche: Vormittag: Bärbel und Gisela sind unsere Gäste. Sie erzählen uns lustige Geschichten aus ihrer Kindergartenzeit und zeigen uns Fotos von Früher.


Dienstag, 16.06.20
Vormittag: „Eine Kutschfahrt, die ist schön“- wir Kinder sind mit den Pferden unterwegs, durch unsere schöne Heimat (Frühstück /Picknick im Freien) Abfahrt: 8.00 Uhr, ab Kita, zurück ca 11.00 Uhr.

Mittwoch, 17.06.20
Vormittag: Kinderrally im Spielgarten (Stationen z.B. Bobby Car fahren, malen, Seilspringen, Angeln, etwas in einem Sandbecken suchen usw.). Am Ende jeder Station gibt’s Stempel auf eine Stempelkarte. Wenn diese voll ist, darf sich das Kind eine Windmühle mit einer 80 nehmen.

Donnerstag, 18.06.20
Vormittag: Kinotag für alle mit Popcorn& Co (Kinderfilm von Früher)

Freitag,19.06.2020
Vormittag: Schnitzeljagd am Bauwagen- Mittagessen am Wald- für die Großen ohne Mittagsruhe

2. Woche

Montag, 22.06.2020
Vormittag: Vorführungen Spinnen am Spinnrad Nachmittag: Vorführung Holzschnitzereien

Dienstag, 23.06.2020:
Vormittag: Besuch auf dem Hückerhof. Wir erfahren, wie und womit früher gearbeitet wurde.

Mittwoch:24.06.2020
Vormittag: „Alles ist wie Früher“- alle Kinder und das Kita- Team ziehen sich einen Tag wie Früher an- 10.00 Uhr: große Modenschau. Nachmittag: Kinderdisco im Freien- natürlich in unserer altmodischen Kleidung, mit Musik von Früher


Donnerstag:25.06.2020
Vor- oder Nachmittag (Spielplan für 2020 noch unvollständig): Beide großen Gruppen fahren mit dem Bus ins Theater Gera Altenburg, z.B. zu „Die Kuh Rosmarie“


Freitag:26.06.2020, ab 15.00 Uhr
Gartenfest/ Tag der offenen Tür Kinder zeigen ab 15 Uhr ein Programm Außerdem: Kuchenbasar (Wer hilft uns, Jubiläumskuchen zu backen? EinenTag vorher abgeben) Bratwurst- und Getränkestand, Tombola, Verkauf Rezeptehefte (FV) Streichelzoo, Blumen- und Pflanzenverkauf , Kinderspiele von Früher , Entenangeln, Mohrenkopfkatapult, Teddybärenbasteln (Spielzeugmuseum Sonneberg) Auswertung des Familienwettbewerbes „Bei uns, im Tälerspatzenheim, ziehn nun schräge Vögel ein“- Wer bastelt den schönsten Spatz?“ 17.00 Uhr: Luftballontraube steigt zum Abschluss der Festwochen in den Himmel (FV)